Warning: Illegal string offset 'name' in /www/htdocs/w00e7d7e/shop/blog/wp-content/themes/persona/functions.php on line 316
Kürbis Archives | Meine Glückskarte
Meine Glückskarte Menu

Viewing all items for tag Kürbis

Permalink:

Der kopflose Reiter – Gruselspaß zu Halloween

Der kopflose Reiter zu HalloweenGeschichten aus dem Reich der Toten gibt es zuhauf. Und viele dieser Gruselstories haben ihren Weg aus den Vereinigten Staaten hier zu uns nach Deutschland gefunden und leben vor allem in der Zeit um Halloween wieder richtig auf. So auch die Geschichte des kopflosen Reiters, der mit glühender Axt seinen arglosen Opfern im Galopp den Kopf abschlug. Doch der scheinbar amerikanische Ursprung täuscht: Die Geschichte hat nationale Wurzeln. Continue reading…

  • Thanks for leaving a comment, please keep it clean. HTML allowed is strong, code and a href.

Permalink:

Jack O’Lantern – Wie der Kürbiskopf zum Halloween-Symbol wurde

Halloween ist bekanntermaßen das Fest der Streiche, des Gruselns und… der Kürbisfratzen. In vielen Fenstern und Hauseingängen sieht man gegen Ende Oktober auf der ganzen Welt die Kürbislaternen erleuchten und ihren schaurig-schönen Schein verbreiten. Doch die wenigsten in Deutschland – aber auch in den USA – wissen genau, woher der Brauch mit dem Kürbiskopf kommt. Oftmals wird die Entstehungsgeschichte mit dem kopflosen Reiter in Verbindung gebracht, der in der Nacht zum 1. November sein Unwesen treiben soll. Wir wollen ein wenig Kerzenlicht ins Dunkle bringen und erzählen euch hier die Geschichten von Jack O’Lantern und seiner Begegnung mit dem Teufel. Zündet schon mal ein Feuerchen an!

Der gewitzte Hufschmied Jack

Jack O'Lantern

Der irischen Sage nach war es der alte Trinker Jack Oldfield, der den Fratzen seinen Namen gab. Jack saß wie fast jeden Abend in seiner Stammkneipe, als plötzlich der Teufel neben ihm stand, um ihn zu holen. Seine Raufereien, das Trinken und seine finsteren Taten hatten ihn auf die Liste des Teufels gesetzt. Jack war jedoch gewitzt und nicht bereit, bereits den Weg in die Hölle anzutreten. Er bat den Teufel um die Erfüllung eines letzten Wunsches: Einen letzten Drink an der Bar! Der Teufel willigte ein, verwandelte sich in eine Münze und ehe er sich versah, stecke Jack die Münze in seinen Geldbeutel, in dem ein Kruzifix enthalten war. Der Teufel, wild vor Wut über den Hinterhalt, war unfähig sich zurück zu verwandeln, um sich aus eigener Kraft daraus zu befreien und willigte in Jacks Handel ein, seine Seele weitere zehn Jahre in Frieden zu lassen. Continue reading…

  • •••
  • Thanks for leaving a comment, please keep it clean. HTML allowed is strong, code and a href.